Eine kurze Flucht vor dem Alltag. Auch heuer waren in den Sommerferien 15 Kinder aus dem Waisenhaus in Tlumatsch (Ukraine) zu Gast in Loosdorf, nahe St. Pölten.

Seit einigen Jahren schon organisieren beherzte Loosdorfer und die Gemeinde diesen Urlaub für die Kinder, welcher mittlerweile Tradition und fixer Programmpunkt des Waisenhauses geworden ist.
Jedes Jahr dürfen andere Kinder diesen Urlaub antreten. Ermöglicht durch Spenden und durch die Gemeinde selbst. Der 3-wöchige Urlaub, wird im Vorfeld minuziös geplant.
Ein Großteil der Gemeinde beteiligt sich. Beginnend bei sämtlichen ansässigen Vereinen, über Feuerwehr, Rettung bis hin zur Gastronomie und Wirtschaft. Alle helfen zusammen um die Kinder zu verköstigen, zu betreuen und ihnen einen unvergesslichen Aufenthalt zu schenken.

Einige der Eltern sind verstorben, der Großteil jedoch lebt und hat die Kinder aus Kostengründen „abgegeben“, oder die Kinder wurden zwangsweise in staatliche Obhut übergeben. In der Regel ist das für die Kinder nicht leicht zu verkraften. Das Leben im Waisenhaus folgt festen Regeln, um den zumeist in ihrer Entwicklung gestörten Kindern einen geregelten Alltag zu ermöglichen. Oftmals fehlt es an den einfachsten Dingen wie Kleidung, Unterrichtsmitteln und Schulsachen.

Wie uns von den Betreuerinnen erklärt wurde, haben die Kinder nach dem Leben im Waisenhaus (mit 16 Jahren muss dieses verlassen werden) wenig Hoffnung. Sie haben kaum Geld, keine Chance auf eine Wohnung. Die einen machen Schwierigkeiten und kommen oft auch ins Gefängnis. Manche wollen auch keinen Beruf erlernen. Einige trotzen allen Widrigkeiten, erlernen einen Beruf und führen ein normales Leben.

Für uns war sofort klar, dass wir diese vom Leben benachteiligten Kinder, unterstützen wollen. Die Kinder reisen mit wenig Gepäck, weil man so gut wie nichts besitzt. Meist ist es sogar nur ein Plastik-Sackerl und ein Paar Schlapfen.

Mit den Kindern haben wir den Tierpark im Schloss Schönbrunn besucht. Ein unvergesslicher Ausflug für die Kinder und uns.

Weiters wurden die Kinder um 1.500€ von Kopf bis Fuß eingekleidet. Jedes Kind hat eine große Sporttasche mit passender Kleidung und Schuhen bekommen.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an unseren „Alt Tabler“ Martin Antauer, der uns bestens unterstützt hat.

Möglich sind diese Spenden durch unseren alljährlich stattfindenden Round Table Benefizlauf in St. Pölten unter dem Motto:

LAUFEND GUTES TUN ©

Der nächste Benefizlauf findet am Sonntag 05. Juni 2016 im Regierungsviertel (Landesmuseum) St. Pölten statt.
SAVE the DATE!