„Austrian…WAS?“ So in etwa war die erste Reaktion am Tisch nachdem die Einladung zur HJV Wiener Neustadt mitsamt Programm eintrudelte. Die Schnittmenge jener Tischmitglieder, die den liebvollen Beipacktext der Wiener Neustädter gelesen hatten UND von der international viel geschätzten Idee „Nations Night“ gehört hatten, ergab erfreulicherweise ein Ergebnis > 0 … nämlich 1.

„Na wenigstens kein steifer Gala Abend“ war eine der ersten Wortspenden. „Aber uns mit mitgebrachtem Essen selber verköstigen ist auch irgendwie komisch“ folgte darauf. „Und wer fahrt denn eigentlich hin, nach Wr. Neustadt, simma denn dort dann genug Leut für so eine Aktion?“
Alles berechtigte Fragen und zwei Telefonate später war klar, dass die Diskussionen bei RT 48 Amstetten und RT 50 Kamptal verdächtig ähnlich abliefen. So waren denn alle recht schnell von der Idee angetan, einen gemeinsamen Regionstisch zu machen.
Ein großes Lob an dieser Stelle Stefan und Michael von RT 35, die wie zwei Propheten durchs Land pilgerten und jedem Interessierten bereitwillig erklärten, was es mit der Idee „Austrian Night“ so auf sich hatte.

Wie es sich für ordentliche Tabler gehört haben wir unser ausgeklügeltes Sortiment an alkoholischen Regionalspezialitäten durch Kalorienreiches und Deftiges ergänzt.
1. Gang: Kürbiscremesuppe, dazu empfiehlt der Küchenchef ein Stamperl Dirndlschnaps
2. Gang: Heurigenjause mit Most oder Staubiger
3. Gang: Bratlfettbrot als Dessert, verfeinert mit einem lieblichen Sturm

Es war wirklich sehr nett, die eigenen regionalen Köstlichkeiten anzupreisen aber ganz besonders, sich durch die der anderen Regionen durchzukosten. In Summe war es eine erfrischende Idee von den Wr. Neustädtern, den Samstag Abend mal auf diese Weise zu gestalten.
An dieser Stelle Lob und Dank an alle, die bei unserem NÖ-Tisch mitgemacht haben, es war eine gelungene Sache. Und zur Feier des Abends gabs noch einen „Steirer-Tequila“ als Draufgabe vom Tisch vis-à-vis. ;-)